Ausbildung zum Supervisor

Unsere Ausbildung in Supervision folgt den Regulären der EASC (European Association for Supervision and Coaching) und steht für professionelle Standards verbunden mit modernen Lernmethoden.
UNSER SUPERVISIONSVERSTÄNDNIS
Supervision ist eine Methode, professionelles Handeln in unterschiedlichen Arbeitskontexten wirksam zu begleiten. Klienten sind dabei Einzelpersonen, Teams und Organisationen , im Fokus stehen dabei deren Interaktionen sowie professionellen und persönlichen Hintergründe und spezifische Kontextbedingungen.

Die Supervisions-Weiterbildung ist so konzipiert, dass sie die Teilnehmenden zur supervisorischen Arbeit in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen qualifiziert. Dabei wirkt sich die Feldkompetenz, also die zuvor erworbene Berufsausbildung und Berufs-Erfahrung der Teilnehmenden entscheidend aus.
Hier einige Beispiele:
Psychologische und soziale Beratung, Sozialarbeit, Organisationsberatung, Personalentwicklung, Pädagogik, Seelsorge, Coaching, Teamentwicklung, Managementberatung.

Eine möglichst angstfreie förderliche Lernatmosphäre wird mit folgenden Grundhaltungen realisiert

– Die Lehrenden beraten und begleiten die Lernenden in der Gestaltung des Lernprozesses im Hinblick auf die zu erreichenden Ziele.
– Der vertragsorientierte Vereinbarungsprozess aktiviert die Verantwortungsübernahme auf beiden Seiten
– Die Erfahrungen der Lernenden sowie deren Bedürfnisse werden angemessen berücksichtigt
– Die Methoden ermöglichen einen aktiven Lernprozess für die Lernenden.
– Die Fähigkeit, Grenzen betrieblicher sowie persönlicher Art zu erkennen und sie je nach Situation zu akzeptieren oder zu erweitern wird gefördert

Beschreibung
Unsere Ausbildung in Supervision folgt den Regularien der EASC (European Association for Supervision and Coaching) und steht für professionelle Standards verbunden mit modernen Lernmethoden.

UNSER SUPERVISIONSVERSTÄNDNIS
Supervision ist eine Methode, professionelles Handeln in unterschiedlichen Arbeitskontexten wirksam zu begleiten. Klienten sind dabei Einzelpersonen, Teams und Organisationen. Im Fokus stehen dabei deren Interaktionen sowie professionellen Hintergründe und spezifische Kontextbedingungen.

Die Supervisions-Weiterbildung ist so konzipiert, dass sie die Teilnehmenden zur supervisorischen Arbeit in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen qualifiziert.

Psychologische und soziale Beratung, Sozialarbeit, Organisationsberatung, Personalentwicklung, Pädagogik, Seelsorge, Coaching, Teamentwicklung, Managementberatung.

Eine möglichst angstfreie förderliche Lernatmosphäre wird mit folgenden Grundhaltungen realisiert

– Die Lehrenden beraten und begleiten die Lernenden in der Gestaltung des Lernprozesses im Hinblick auf die zu erreichenden Ziele.
– Der vertragsorientierte Vereinbarungsprozess aktiviert die Verantwortungsübernahme auf beiden Seiten
– Die Erfahrungen der Lernenden sowie deren Bedürfnisse werden angemessen berücksichtigt
– Die Methoden ermöglichen einen aktiven Lernprozess für die Lernenden.
– Die Fähigkeit, Grenzen betrieblicher sowie persönlicher Art zu erkennen und sie je nach Situation zu akzeptieren oder zu erweitern wird gefördert


Pflichtteile
14.11.2022, Level 3 Gruppen und Organisationen
08.12.2022, Interventionen und Wirkung Teil 2
15.12.2022, Live Coaching
16.12.2022, Beratungstraining
07.02.2023, Supervisionswissen
20.02.2023, Tiefenpsychologische und psychodynamische Konzepte 1
06.03.2023, Organisationsentwicklung 2
23.03.2023, Skript und Lernen / Struktur der Verbände
22.05.2023, Beratungstraining
14.06.2023, Standortbestimmung und MOCK
14.08.2023, Theorie U
21.08.2023, Gruppenentwicklung und Dynamik
11.09.2023, Beziehungsanalyse
13.11.2023, Präparieren für das Examen
28.11.2023, Supervisionstag
24.06.2024, Standortbestimmung und MOCK


Wahlteile
16.04.2023, 18:00 Uhr – 10:00 Uhr, Pläne, Wege, Wünsche
22.02.2024, 09:00 Uhr – 16:30 Uhr, Examen in Coaching und Supervision
29.02.2024, 10:00 Uhr – 18:00 Uhr, Supervisionstag
13.05.2024, 09:00 Uhr – 16:30 Uhr, Gruppenentwicklung und Dynamik
23.08.2024, 09:00 Uhr – 16:30 Uhr, Examen in Coaching in Supervision


Grundpreis
7.950,00 €

Trainer*in 1 Beschreibung
Peter Eichenauer
Ausbilder in Supervision (EASC)
Lehrsupervisor
Transaktionsanalytiker (EATA, DGTA)

Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Jugendhilfe
von der Arbeit in Gruppe bis zur Geschäftsleitung
Seit 2006 Weiterbildung und Beratung, Coaching, Supervision
Akademieleiter der fachpool gGmbH


Trainer*in 2 Beschreibung
Thomas Paluszek
o Diplom-Sozialarbeiter
o Leiter SIT – Institut West
o SIT Trainer
o Dozent beim SIT Institut Bern
o Systemischer Berater IF Weinheim

Downloads